Featured Posts

The winner is: Urban Decay!
Liebe LeserInnen, gleich zu Beginn: Ihr könnt gewinnen, und zwar Lippenstifte von Urban Decay – und wie es funktioniert findet ihr am Ende des Posts raus!
View Post
Fashion Trends A/W 16/17
View Post
Vienna Fashion Week – Favorites
Die Vienna Fashion Week hat wieder begonnen, und wir stellen euch hier ein paar unserer Favoriten vor. Seid ihr diese Woche auch bei einer der Shows beim Museumsquartier dabei?
View Post
To top
7 Jan

…und jetzt?

Weihnachten... Irgendwie freut man sich drauf. Wenn man jedoch zur Spezies Frau zählt, eventuell zusätzlich noch zur Spezies Mutter, dann hat man nach über 20 Jahren des Wahnsinns wirklich die Schnauze voll...

Gegen Ende November nimmt man sich mal den Kalender zur Hand und sieht nach wie Weihnachten dieses Mal so fällt. Mit Entsetzen stellt man fest – so wie 2019 – oh Gott, das ist ja inmitten der Woche. Erprobte X-mas Profis lässt das relativ kalt – sie fertigen um den 15. Dezember herum eine To-Do-List an.

Die bleibt dann mal liegen bis zum 19. Dann wird´s allerdings ein bissl resch – eh klar – man hat ja auch noch anderen Kleinkram am Hals, wie etwa eine 4-köpfige Familie – zwei davon renitente Teenager – einen oder zwei Haushalte die gemacht werden müssen und nicht zu vergessen einen Job – denn irgendwo her sollte die Kohle kommen, um das schönste Fest des Jahres so zu feiern, wie andere es sich vorstellen.

Es geht los. Sonntag: 22. Dezember: Man fährt aufs Land – wo sich die Stätte des Ereignisses befindet und dekoriert den Baum und weil’s so leiwand ist und weil so viel Dekozeugs vorhanden ist, auch noch gleich den Rest des Hauses. Kekserlbacken haben wir vor Jahren schon eingestellt, a) wegen extremen Anti-Talent und b) weil die knallharten Klöpse dann keiner fressen mag. Das wird ausgelagert, meist an diverse Konditoreien.

Es geht weiter. Montag 23. Dezember: Sturm auf den Supermarkt vis à vis, es wird Fondue geben, das kann sich jeder selber machen und man hat keine schlechte Nachred von den Verwandten, die einem am heiligen Abend heimsuchen. Der Einkauf ist schnell erledigt. Danach Cash in Kuverts verpacken und beschriften. Dinge, die keine Sau braucht noch rasch in der Umgebung besorgen.

Countdown läuft. Dienstag 24. Dezember: Auf zur Stätte des Geschehens. Wenig Verkehr auf der Süd – ein Segen. „Gemma Billa“ und Baguette für abends kaufen. Restliche Geschenke, die eh keine Sau braucht einpacken und sich dabei von mieser Weihnachtsmusik beschallen lassen. Wann kommt die Stimmung???

Es ist 14.30h. Ich bitte den besten aller Chefredakteure die erste Flasche Champagner zu öffnen – Gott es sind nur noch zwei übrig – eine Alkoholkrise breitet sich aus – ich bin gleichzeitig zornig und deprimiert. Ich binde mir eine Schürze um und beginne damit, die blöden Saucen für das beschissene Fondue zusammen zu pantschen. Die renitenten Teenager treffen ein – sind später aus Wien losgefahren – da schon in Besitz eines Führerscheins.

Ich saufe weiter und beschließe, niemanden mehr etwas vom Schampus abzugeben und jede einzelne verbliebene Flasche selbst zu leeren. Essen ist fertig vorbereitet. Die Verwandten kommen. Ich versuche die Kontenance zu bewahren – jahrelanges Training hilft. Das Glöckchen klingelt – endlich!!!

Prachtvoll strahlen die elektrischen Glühbirnchen am „departmentstore-like“ geschmückten Plastikbaum – ein Traum! Ich denke mir – mittlerweile hat sich mein Damenspitz schon zu einem gepflegten Rausch entwickelt – wieso tut man sich den ganzen Zirkus für 20 Minuten an? Das ist vollkommen schwachsinnig. Ich wispere dem besten aller Chefredakteure zu: „Nächstes Jahr fliegen wir beide aber bitte wirklich in die Karibik.“ Er lächelt mich milde mitleidig an, schüttelt leicht sein Haupt und wispert zurück: „Das sagst du jedes Jahr…“

„I am a veteran of the War on Christmas. I am just emerging from a battlefield strewn with dead trees and torn shreds of brightly colored wrapping paper.“   (Henry Rollins, amerik. Musiker, *1961)

Elvira Trevira

Fotos: Wie immer Pixabay!

Elvira Trevira
Elvira Trevira

Fragen, Wünsche, Anregungen? Schreib mir: elvira.trevira@blog-mag.net

No Comments

Leave a reply