Featured Posts

The winner is: Urban Decay!
Liebe LeserInnen, gleich zu Beginn: Ihr könnt gewinnen, und zwar Lippenstifte von Urban Decay – und wie es funktioniert findet ihr am Ende des Posts raus!
View Post
Fashion Trends A/W 16/17
View Post
Vienna Fashion Week – Favorites
Die Vienna Fashion Week hat wieder begonnen, und wir stellen euch hier ein paar unserer Favoriten vor. Seid ihr diese Woche auch bei einer der Shows beim Museumsquartier dabei?
View Post
To top
26 Jun

Motel Tout Vienne 56

Wien muss man sich verdienen, diese Stadt schenkt dir nichts. Der Weg ins Paradies führt durch sämtliche Bezirke. Das Gras ist in Wien auch nicht grüner, aber irgendwann hast du dir die Stadt geholt – so please take me home to Paradise City!

56. Kapitel

Er schlug mir vor, die Location zu wechseln und doch zu ihm nach Hause zu fahren. Dagegen hatte ich nun wirklich nichts einzuwenden. Ich verabschiedete mich noch flink von Kerstin, die wieder einmal in den teigigen Armen eines pausbäckigen Grufties lag. So landete ich kurze Zeit später in einem schrecklichen Nachkriegsbau aus den 50er Jahren im 9. Bezirk, der den Charme einer Handarbeitslehrerin mit Klumpfuß versprühte. Die Wohnung war passend dazu möbliert. Kurz gesagt: Geschmacksfrei. Dies war mir schon an seiner Kleidung aufgefallen. Ich rügte mich jedoch selbst ob meiner Oberflächlichkeit, hätte jedoch auf meinen Bauch hören und diesem Manko mehr Bedeutung beimessen sollen. Es kam wie es kommen musste und wir landeten in seinem Bett. Wohlgemerkt ein Einzelbett, also spärliche 90 Zentimeter breit. Auch das hätte mir zu denken geben sollen. Nach heftigem Geschmuse entledigten wir uns der Kleidung. Ich vollzog einen kurzen jedoch aufschlussreichen Bodycheck.

Schlankheit – vorhanden: check, Behaarung – mäßig ausgeprägt: check, Muskelmasse – kaum vorhanden: vorerst vernachlässigbar, Equipment – in beiden Fällen eher von der „gnomenhaften“ Sorte: vorerst vernachlässigbar – Performance überprüfen. Man muss erwähnen, dass Gröwaz Intelligenz höchst zahlenorientiert ausgelegt war. Anderwärtige Kreativität gehörte nicht zu seinen stärksten Seiten. Das spiegelte sich auch bei seinen Auftritten zwischen den Bettlaken wider.

Trotzdem hatte er irgendwas, dass mich völlig faszinierte, deshalb sah ich über diese Mängel großzügig hinweg. Ich übernachtete dort und trat am folgenden Tag „the walk of shame“ zurück in meine Wohnung an. Gleich am Abend darauf rief mich Gröwaz an um mich erneut zu treffen und so begann eine unheilvolle Beziehung die mit vielen Unterbrechungen, gegenseitigen Verletzungen und allen nur möglichen Dramen fast vier Jahre dauern sollte. Sie beinhaltete auf keiner der beiden Seiten auch nur den Ansatz von Treue oder gegenseitigem Vertrauen. Er definierte es mal so: Ich kann nicht mit dir, aber auch nicht ohne dich leben. Natürlich zitierte er einen Song seiner geliebten Band U2. Die ganze Tragödie endete natürlich in einem epochalen Show-Down. Dazu aber später. Die Arbeit wartete, immer eine geliebte Abwechslung.

Das 57. Kapitel folgt am 29. Juni 2022!

Elvira Trevira

Fotos: Pixabay + Privat

Elvira Trevira
Elvira Trevira

Fragen, Wünsche, Anregungen? Schreib mir: elvira.trevira@blog-mag.net

No Comments

Leave a reply