Featured Posts

The winner is: Urban Decay!
Liebe LeserInnen, gleich zu Beginn: Ihr könnt gewinnen, und zwar Lippenstifte von Urban Decay – und wie es funktioniert findet ihr am Ende des Posts raus!
View Post
Fashion Trends A/W 16/17
View Post
Vienna Fashion Week – Favorites
Die Vienna Fashion Week hat wieder begonnen, und wir stellen euch hier ein paar unserer Favoriten vor. Seid ihr diese Woche auch bei einer der Shows beim Museumsquartier dabei?
View Post
To top
10 Jan

Motel Tout Vienne 1

Wien muss man sich verdienen, diese Stadt schenkt dir nichts. Der Weg ins Paradies führt durch sämtliche Bezirke. Das Gras ist in Wien auch nicht grüner, aber irgendwann hast du dir die Stadt geholt – so please take me home to Paradise City.

Erstes Kapitel

Ende Juni 1986. Endlich maturiert. Nie mehr Schule. Was ist der Plan?: Nach Wien übersiedeln. Mutter hatte über ihren ungarischen Kurschatten eine Wohnung im 16. Bezirk Ottakring klar gemacht. Sie wurde unbeschaut gemietet. Das sollte sich noch als kapitaler Fehler herausstellen. Der Kurschatten hatte sie ihr gegenüber wohl als in Ordnung beschrieben. Anschließend den von Schwiegermutter in spe angeleierten Ferienjob bei Benetton in der Wiener Innenstadt ableisten, er sollte den Juli und August über dauern. Danach ab nach South America mit Christos, dem etwas langweiligen Lover.

Aber vielleicht würde sich irgendwo zwischen Chile und Argentinien ein feuriger Hazienda-Besitzer unsterblich in mich verknallen, mir die Welt und all seine irdischen Besitztümer zu Füßen legen während er mir seine nie enden wollende Liebe gesteht. So kam es nicht. Außerdem musste ich wohl oder übel noch ein wenig an meiner Weiterbildung arbeiten. Die Matura allein versprach noch keine steile Karriere. Aber das konnte ich mir ja noch zwischen Kolumbien und Venezuela überlegen.

Der Aufbruch in die Bundeshauptstadt fand an einem Freitag Morgen statt. Der bahia-beige Audi wurde im Balkan-Style gepackt und platzte beinah aus allen Nähten. Tankred und Linde saßen vorne, ich wie immer auf der Rückbank. Diese Tatsache ließ in mir wieder ein gewisses Kleinkind-Gefühl aufkeimen. Manche Dinge ändern sich nie. Wir näherten uns der Ortseinfahrt Wien. Mutter hatte schon Stunden zuvor den Stadtplan gezückt und studierte konzentriert wie man wohl am besten zur Neulerchenfelder Straße in Ottakring gelangen könnte.

Das zweite Kapitel folgt am 13. Jänner 2022!

Elvira Trevira

Fotos: Pixabay + Privat

Elvira Trevira
Elvira Trevira

Fragen, Wünsche, Anregungen? Schreib mir: elvira.trevira@blog-mag.net

No Comments

Leave a reply