Featured Posts

The winner is: Urban Decay!
Liebe LeserInnen, gleich zu Beginn: Ihr könnt gewinnen, und zwar Lippenstifte von Urban Decay – und wie es funktioniert findet ihr am Ende des Posts raus!
View Post
Fashion Trends A/W 16/17
View Post
Vienna Fashion Week – Favorites
Die Vienna Fashion Week hat wieder begonnen, und wir stellen euch hier ein paar unserer Favoriten vor. Seid ihr diese Woche auch bei einer der Shows beim Museumsquartier dabei?
View Post
To top
7 Okt

Mazda – Insta Fun I

Vergangenen Donnerstag lud Mazda zur Mazda Design Experience @ Design District Wien ein, da das Unternehmen als einziger Autohersteller diese Veranstaltung sponsert. Ziel war es, die Mazda Design Experience via Instagram zu dokumentieren. Für alle Teilnehmer ein hochinteressantes Event – professionell, spannend und frisch – genauso wie Mazda selbst.

Los gings um 11h in der Labstelle – kulinarischer Hotspot in der Wiener Innenstadt und eine ebenso beliebte Veranstaltungs-Location. Nach einem kurzem Briefing durch das kompetente Mazda PR und Social Media Team, den Tagesablauf betreffend, wandten wir uns dem Clay Modelling zu.

Der aus Oberursel bei Frankfurt, dem Sitz des European Mazda R&D Design Center, eigens angereiste Clay Modelleur, Andreas Feussner, erklärte und demonstrierte uns, wobei es sich beim Clay Modelling dreht.

Autos werden am Reißbrett – jetzt natürlich digital – entworfen. Entweder wird das Design auf einem Vorgänger Modell aufgebaut, oder ein völlig neues Fahrzeug wird kreiert. Unter Rücksichtnahme auf technische Aspekte, Luftwiderstände und tausende andere Faktoren wird ein virtuelles Modell angefertigt.

Mazda entwirft nach dem japanischen Prinzip des „KODO“ Designs seine Autos. Dies basiert auf der Philosophie, den Fahrzeugen Leben und Persönlichkeit einzuhauchen auf Grund der Kraft menschlicher Berührung. Jeder Entwurf eines neuen Modells wird vorerst als Tonmodell umgesetzt. Erst werden die Silhouetten in kleineren Modellen geformt (Quarter Scale), bis sie letztendlich in einem 1:1 Modell ihre Vollendung finden.

Der Clay (Ton) ist nicht mit herkömmlichen Töpfer Ton zu vergleichen. Es handelt sich um eine synthetische Masse, ähnlich der Knetmasse „Fimo“ für Kinder. Es ist übrigens jener Hersteller, der den Clay für Mazda produziert.

Der Clay Modelleur beginnt nun an Hand des Quarter Scale die vom Designer vorgegebene Silhouette auf die Masse zu übertragen. Dazu stehen allerlei Werkzeuge zur Verfügung, von Messer, über Schaber, die sehr an diverse Küchengeräte erinnern, bis hin zu Blechen in verschiedenen Stärken.

Nachdem der Clay dem ursprünglichen digitalem Entwurf entspricht, wird er mit Alufolie – in unserem Fall natürlich in Mazda-Rot -überzogen. Auf Grund der diversen Schatten, Lichteinfälle und Spiegelungen kann der Clay Modelleur feststellen, ob das Ergebnis dem ursprünglichen Entwurf gerecht wird.

Diese Vorgänge wiederholen sich natürlich etliche Male, bis das Auto in einem 1:1 Maßstab gefertigt ist. Clay Modelling endet aber nicht einzig bei der Karosserie, es wird auch für die Innenräume eingesetzt. Das Prozedere vom Entwurf bis zum fertigen Modell, das dann in Serie geht, nimmt bis zu vier Jahre in Anspruch.

Nachdem wir uns selbst am Clay Modelling versucht haben – sehr dilettantisch übrigens, wenn ich das so sagen darf, dafür war der Fun-Faktor sehr hoch – ging es zum Lunch. Mmmmhhh!

Wir wurden mit Kürbiscreme-Süppchen, Risotto oder Schulterscherzerl und sündigen Desserts verwöhnt. Und weil hier Profi-Influencer am Werk waren, wurde selbstverständlich auch das Essen nicht von der Kamera verschont.

Im nächsten Post lest ihr wie die Mazda Design Experience ihren Lauf nahm, bis zum fulminanten Höhepunkt mit der Design District 1010 VIP Night in der Hofburg!

„I don’t know driving in another way which isn’t risky. Each one has to improve himself. Each driver has its limit. My limit is a little bit further than other’s.“   (Ayrton Senna, F1 World Champion, 1960 – 1994)

#Mazda

#MazdaDesign

#MazdaClayModelling

#DesignDistrictWien

#AllNewMazda3

#Mazda3

#CX30

#MX5

Elvira Trevira

Elvira Trevira
Elvira Trevira

Fragen, Wünsche, Anregungen? Schreib mir: elvira.trevira@blog-mag.net

No Comments

Leave a reply