Featured Posts

The winner is: Urban Decay!
Liebe LeserInnen, gleich zu Beginn: Ihr könnt gewinnen, und zwar Lippenstifte von Urban Decay – und wie es funktioniert findet ihr am Ende des Posts raus!
View Post
Fashion Trends A/W 16/17
View Post
Vienna Fashion Week – Favorites
Die Vienna Fashion Week hat wieder begonnen, und wir stellen euch hier ein paar unserer Favoriten vor. Seid ihr diese Woche auch bei einer der Shows beim Museumsquartier dabei?
View Post
To top
24 Mrz

Hotel Hautzenbichl 91

Exotische, bizarre Geschichten passieren nicht nur auf „dark desert highways“ – so weit muss man gar nicht fahren, es reicht schon in Knittelfeld, einer Stadt die nicht mal Gott gefällt, aufzuwachsen.

91. Kapitel

Leider hatten wir keine, da wir uns nach Mitternacht schlafen gelegt hatten und uns bis zu dem Zeitpunkt als sie unser Zimmer gestürmt hatte, wohlig in Morpheus Armen geschlummert hatten. Das glaubte sie natürlich nicht. Die Situation gestaltete sich kompliziert – eine Art Pattstellung. Anklage gegen Verteidigung. Plötzlich reißt die ausgebratene Miss Black die Glastüren zum Innenhof auf und deutet auf Fußspuren im Schnee. Sie identifiziert sie als unsere und die Abdrücke unserer männlichen Komplizen. Nach Abschluss ihrer forensischen Untersuchungen ist der Fall für sie eindeutig.

Barbie und ich beteuern unsere Unschuld. Sie droht uns mit einer Verurteilung und folgendem Strafmaß: Ausschluss vom Ski Kurs und Rückkehr in die Schule nach Wiener Neustadt plus einem schriftlichen Verweis. Bumsti-Nazl – ganz schön krass für eine „Straftat“, die wir nicht mal begangen hatten. Und wenn wir es gemacht hätten, wär sie niemals dahinter gekommen. Ich hatte schließlich knapp zwei Jahre Internat hinter mir – ich wusste wie man sich vom Acker macht und unbemerkt wieder zurückkehrt.

Mich überkam das Gefühl mich in einem amerikanischen Gerichtsaal irgendwo im Süden der USA, vielleicht Lousiana oder Mississippi zu befinden. Miss Black übernimmt die Rolle des D.A. also District Attorney (Staatsanwalt) und Barbie und ich sind die zwei idiotischen Rednecks, die nicht wissen wie ihnen geschieht und sich nur einen vom Staat gestellten Anwalt leisten können. Ich wartete nur noch darauf, dass Frau Professor Untenab die Szene betritt, uns Handschellen anlegt und die „Miranda“ vorliest.

Eigentlich suche ich heute noch nach einem Präzedenzfall für die damaligen Ereignisse. Irgendwann – wie weiß ich nicht mehr – beruhigte sich die Situation und wir erklärten Miss Black eindringlich, dass wir das Zimmer nach Mitternacht nicht mehr verlassen hatten. Gleichzeitig suchten wir nach dem Ursprung der Intrige. Barbie und ich vermuteten, dass es sich beim Übeltäter um eine etwas dickliche Mitschülerin handelte, die uns nicht wohlgesonnen war und Miss Black diesen Floh ins Ohr gesetzt hatte. Auf Grund von Mangel an Beweisen verfolgten wir die Angelegenheit nicht mehr weiter. Am Ende des Tages war es auch wuarscht, wir blieben trotzdem cool und der Zwischenfall trug einzig und allein zu unserem „Bad Girl“ Image bei.

Das 92. Kapitel folgt am 27. März 2021!

Elvira Trevira

Fotos: Pixabay + Privat

Elvira Trevira
Elvira Trevira

Fragen, Wünsche, Anregungen? Schreib mir: elvira.trevira@blog-mag.net

No Comments

Leave a reply