Featured Posts

The winner is: Urban Decay!
Liebe LeserInnen, gleich zu Beginn: Ihr könnt gewinnen, und zwar Lippenstifte von Urban Decay – und wie es funktioniert findet ihr am Ende des Posts raus!
View Post
Fashion Trends A/W 16/17
View Post
Vienna Fashion Week – Favorites
Die Vienna Fashion Week hat wieder begonnen, und wir stellen euch hier ein paar unserer Favoriten vor. Seid ihr diese Woche auch bei einer der Shows beim Museumsquartier dabei?
View Post
To top
23 Sep

Hotel Hautzenbichl 41

Exotische, bizarre Geschichten passieren nicht nur auf „dark desert highways“ – so weit muss man gar nicht fahren, es reicht schon in Knittelfeld, einer Stadt die nicht mal Gott gefällt, aufzuwachsen.

41. Kapitel

Im Herbst 1977 empfing mich das Bundesgymnasium Knittelfeld mit offenen Armen. Eine Umklammerung, der ich in den nächsten vier Jahren nicht entkommen würde und die mich beinah erwürgte. Anstatt im Hauptgebäude an der Triester Straße zu residieren, ereilte mich das Los mein Dasein in der „Baracke“ – hier wurde die Unterstufe Mädchen unterrichtet – zu fristen. Sie befand sich hinter der neu erbauten Asbest-Volksschule und stammte aus den Zwischenkriegsjahren, wo das Gebäude militärischen Zwecken diente. Die Baracke verströmte den heruntergekommenen Charme einer Lazaretthure.

Ich musste etliche meiner Freunde aus Hautzenbichl, darunter auch Silli, zurücklassen, diese wechselten in die Hauptschule. Da ich jedoch von geselliger Natur bin und deshalb nie auf Schwierigkeiten stieß neue Freunde zu finden, sah ich hier keine massiven Probleme auf mich zu kommen. Meine Kalt-Akquise auf diesem Gebiet nannten sich Fluschi, Lulli, Belli und Krenni. Gemeinsam nahmen wir es mit den teilweise perfiden Professoren auf.

Bis dato konnte ich mich auf meinen angeborenen Hausverstand verlassen – ausgenommen Mamelade-Gate – und hatte auf diese Weise die Volksschule erfolgreich gemeistert. Im BG & BRG Knittelfeld pfiff da ein etwas anderer Wind. Es galt zu diesem Zeitpunkt als eines der strengsten Gymnasien der Steiermark. Zugegebenermaßen habe ich von dem dort erworbenen Wissen noch in der HBLA Wr. Neustadt gezehrt – fast bis zur Matura.

Das 42. Kapitel folgt am 26. September 2020!

Elvira Trevira

Fotos: Pixabay + Privat

Elvira Trevira
Elvira Trevira

Fragen, Wünsche, Anregungen? Schreib mir: elvira.trevira@blog-mag.net

No Comments

Leave a reply