Featured Posts

The winner is: Urban Decay!
Liebe LeserInnen, gleich zu Beginn: Ihr könnt gewinnen, und zwar Lippenstifte von Urban Decay – und wie es funktioniert findet ihr am Ende des Posts raus!
View Post
Fashion Trends A/W 16/17
View Post
Vienna Fashion Week – Favorites
Die Vienna Fashion Week hat wieder begonnen, und wir stellen euch hier ein paar unserer Favoriten vor. Seid ihr diese Woche auch bei einer der Shows beim Museumsquartier dabei?
View Post
To top
1 Jul

Hotel Hautzenbichl 21

Exotische, bizarre Geschichten passieren nicht nur auf „dark desert highways“ – so weit muss man gar nicht fahren, es reicht schon in Knittelfeld, einer Stadt die nicht mal Gott gefällt, aufzuwachsen.

21. Kapitel

Alle Kinder in Hautzenbichl schienen entweder 1965, 1967 oder spätestens 1971 geboren worden zu sein. Außer die Killings Kids – ich nenn die jetzt so – bevor sie bei den anderen Asozialen (Diktion Linde) – in der ehemalige Tondolo Villa einquartiert wurden, wohnten sie über der Greißlerei im Zentrum.

Sprich an der einzigen Kreuzung. Die Greißlerei bot ein umfassendes Angebot an Waren aller Art. Von der offenen Wurst- und Käsetheke, über Hygieneartikel und Putzmittel, Kurzwaren, bis hin zu kleineren und mittleren Werkzeugen (am Land herrscht daran ein steter Bedarf). Nicht zu vergessen das volle Programm der Austria Tabak.

Black Panther

Schon im zarten Alter von vier schickten mich meine Eltern dorthin um Zigaretten zu kaufen. Dames für die Mutter, Black Panther = Smart Export für den Tankred, alternativ Falk = Für Alle Lungen Kranken. Preislich bewegen wir uns bei vier, fünf Schilling das Packerl. Damals stöhnte man bereits, dass die Tschik immer teurer werden. Holla die Waldfee, sag ich da nur.

In Richtung Schloss gab es noch eine Baufirma, deren Besitzer mehrmals das gesamte Hab und Gut in den Hinterzimmern der örtlichen Wirtshäuser beim Stoßspiel (ähnlich Poker) verlor – seltsamer Weise gibt es die Company immer noch. In der Blumenstraße wohnte auch noch ein Bub, der aber selten mit unserer kleinen Gang abhing. Jahre später erfuhr ich, dass sich sein Vater erschossen hatte, da er an einer unheilbaren Krankheit litt. So à la Gunther Sachs. Rücksichtsvoller Weise erledigte er den Suizid im Garten. Das gestaltete sich reinlicher und seine Frau musste nicht die ganze Gehirnmasse von der Tapete kratzen.

Das 22. Kapitel folgt am 4. Juli 2020!

Elvira Trevira

Fotos: Pixabay + Privat!

Elvira Trevira
Elvira Trevira

Fragen, Wünsche, Anregungen? Schreib mir: elvira.trevira@blog-mag.net

No Comments

Leave a reply