Featured Posts

The winner is: Urban Decay!
Liebe LeserInnen, gleich zu Beginn: Ihr könnt gewinnen, und zwar Lippenstifte von Urban Decay – und wie es funktioniert findet ihr am Ende des Posts raus!
View Post
Fashion Trends A/W 16/17
View Post
Vienna Fashion Week – Favorites
Die Vienna Fashion Week hat wieder begonnen, und wir stellen euch hier ein paar unserer Favoriten vor. Seid ihr diese Woche auch bei einer der Shows beim Museumsquartier dabei?
View Post
To top
30 Apr

Covid 19 Sex

Wie schon erwähnt wird es langsam fad im Schädel – was aber nie fad wird ist Sex. Corona wirkt sich interessant auf Beziehungen aus. Ich rechne mit einem Baby Boom ab Dezember 2020, die Scheidungsraten werden voraussichtlich auch steigen.

Die Arbeit wird weniger – Netflix und Amazon Prime sind leer geschaut – Bastelarbeiten abgeschlossen – den neuerdings im Garten oder am Balkon gesetzten Blümchen und dem frisch gepflanzten Gemüse kann man ab sofort beim Wachsen zusehen.

Alternative: Wir spielen ein bisschen miteinander. Nackig. Im gemeinsamen Haushalt mit Kindern muss man das leider in die Nachtstunden verlegen. Ist man in der glücklichen Lage Kinder im Teenager Alter in der Behausung aufzubewahren, gestaltet es sich wesentlich einfacher.

Diese Spezies verlässt ausschließlich zur Beschaffung von Nahrung und um die Toilette – in seltenen Fällen die Dusche – aufzusuchen die zugeteilte Wohnhöhle. Abgesehen davon scheinen Teenagern diverse Formen sündteurer Kopfhörer an den Häuptern festgewachsen zu sein – was für Day Time Sex Play im geschlossenen Wohnraum – vornehmlich mit dem Vater besagter Teenager – durchaus von Vorteil ist.

Das spielt sich dann folgendermaßen ab: Auf Grund verschiedener Berufe sind die Home Offices auf unterschiedliche Zimmer aufgeteilt. Der Haupternährungsverantwortliche hat beispielsweise seine Head Quarters im Wohnzimmer aufgeschlagen. Die Dazu-Verdienerin sitzt in der Küche – wo sonst – hier kann sie ihr übliches Lebensmodell – Arbeiten, Kochen, Putzen, Organisieren, und etliches mehr – ohne große Distanzen überwinden zu müssen, in Ruhe ausüben.

Zur Mittagspause trifft man sich in besagter Küche, wo bereits ein kleines Häppchen für den Haupternährungsverantwortlichen vorbereitet ist, selbstverständlich wird es mit einem alkoholischen Getränk angeboten – man ist ja zu Hause.

Ein Blick. „Hey hast du Lust?“ – „Ja immer!“ – „Wart ich check mal, ob er eh die Kopfhörer aufhat.“ – „Alles klar – hier in der Küche, oder im Wohnzimmer?“….

„Sex is emotion in motion.“   (Mae West, amerik. Schauspieöerin und Sexsymbol, 1893 – 1980)

Elvira Trevira

Fotos: Pixabay

Elvira Trevira
Elvira Trevira

Fragen, Wünsche, Anregungen? Schreib mir: elvira.trevira@blog-mag.net

No Comments

Leave a reply