Featured Posts

The winner is: Urban Decay!
Liebe LeserInnen, gleich zu Beginn: Ihr könnt gewinnen, und zwar Lippenstifte von Urban Decay – und wie es funktioniert findet ihr am Ende des Posts raus!
View Post
Fashion Trends A/W 16/17
View Post
Vienna Fashion Week – Favorites
Die Vienna Fashion Week hat wieder begonnen, und wir stellen euch hier ein paar unserer Favoriten vor. Seid ihr diese Woche auch bei einer der Shows beim Museumsquartier dabei?
View Post
To top
10 Mai

A special Angel

Wer steckt eigentlich hinter Marken wie Esprit, Marco Polo und wie sie noch alle heißen – große Konzerne, in denen kleine emsige Ameisen schuften. Alles sehr undurchschaubar und unpersönlich, wie die Mode, die sie auf den Markt werfen. In unserer Reihe über österreichische Brands treffen wir auf Angel-A. Hinter Angel-A steht die Wienerin Angela Wohlmuth, gar nicht unpersönlich und eine wahre Power-Frau!

Angela Wohlmuth etablierte ihr Unternehmen Angel-A bereits 2009. Nach Jahren der Tätigkeit im Textil-Einkauf großer österreichischer Unternehmen wie Schöps und Gerngroß (gehörte damals zur Konsum-Gruppe) war die Zeit reif, sich selbständig zu machen. Konsum hatte schon lang seine Pforten geschlossen und Schöps befand sich im freien Fall, der Aufprall war nicht mehr aufzuhalten.

Also was tun? „Hackeln wia a Wötmasta“ war man von den oben erwähnten Firmen ohnehin gewohnt und so stampfte Angela gleich mal einen Großhandel aus dem Boden mit Kunden wie Jones, Hallhuber, Fussl, Bader und Peter Goach. Permanent ihre eigenen Designs entwerfend, ständig auf Achse, quer durch Europa reisend mit gnadenlosem Einsatz, florierte ihre Agentur „International Fashion Trading Agency“ in Kürze.

Nebenprodukte einer Textil-Agentur sind eine Reihe von Samples, die im Laufe der Zeit anfallen und extrem viel Platz beanspruchen. Mit diesem Problem sah sich Angela Anfang des Jahres 2010 konfrontiert. Bei einer Reise zu den Produktionsstätten ermunterte sie ihr damaliger Agent, doch einen Shop zu eröffnen, sie könnte somit ihre Designs unter eigenem Label im eigenen Shop verkaufen und die Samples gleich dazu. Das alles könnte Angel-A heißen.

Das Label war geboren. In typischer Angela Manier wurde sofort ein kleines Geschäft in der Burggasse 103 im 7. Bezirk angemietet. Ihre mittlerweile leider verstorbene, geliebte Mutter bot sich an, es zu führen. Das Geschäft boomte. Weitere Filialen folgten in Hietzing, auf der Gersthofer Straße, der Margareten Straße, in Wr. Neustadt, sowie das Schmuckkästchen in der Naglergasse, Wien 1. Der Rest ist Geschichte…

Zum Branding – einwandfreies Cooperate Design und Cooperate Identity erklärten sich von selbst – gesellte sich eine außergewöhnliche soziale Idee. Angela Wohlmuth engagierte für den Verkauf ausschließlich alleinerziehende Mütter. Diese Frauen sind diszipliniert, zuverlässig und man kann sich auf sie verlassen, lautet ihre Überzeugung. Dafür wurde sie 2013 mit dem Leading Ladies Award ausgezeichnet. Und zurecht!

Im selben Jahr legte sie auch den Großhandel still und konzentrierte sich nur noch auf ihre kleine Textilkette. Fünf Kollektionen pro Jahr, Einkaufsreisen, unzählige Veranstaltungen, bei denen sie ihre teils sehr prominenten Kunden gerne persönlich betreut, stemmt die Power-Frau Tag ein Tag aus mit der liebevollen Unterstützung ihres Mannes Mag. Christoph Preitschopf.

Aber was macht Angel-A , das Motto lautet übrigens, „From Vienna with Love“, so einzigartig und erfolgreich? Es muss wohl die Angel-A DNA, bestehend aus dem Mix an edlen Materialien, dem unvergleichlichen Tragekomfort, den Hauch von Klassik und dem Touch an Sex-Appeal sein. Kurz gesagt – Fashion for Bold Beauties! Schon die Namen ihrer Kollektionen vermitteln Insta-Feeling, klingen nach Urban United oder Ocean Obsession.

Angela Wohlmuth verrät: „Ich muss mit jeder neuen Kollektion meinen Kunden etwas bieten, was sie noch nicht haben – aber natürlich hängt das Resultat mit meiner Stimmung, mit Eindrücken, beispielsweise von Reisen und persönlichen Erlebnissen zusammen. In dieser Liga gibt es natürlich auch den gleichnamigen Duft zur Kollektion und klarerweise auch den Drink dazu, was könnte es anderes sein, als Angel-A Prosecco?

„We can’t afford not to educate girls and give women the power and the access that they need“. (Michelle Obama, US-Frist Lady 2009 – 2017, *1964)

Elvira Trevira

Elvira Trevira
Elvira Trevira

Fragen, Wünsche, Anregungen? Schreib mir: elvira.trevira@blog-mag.net

No Comments

Leave a reply