Featured Posts

The winner is: Urban Decay!
Liebe LeserInnen, gleich zu Beginn: Ihr könnt gewinnen, und zwar Lippenstifte von Urban Decay – und wie es funktioniert findet ihr am Ende des Posts raus!
View Post
Fashion Trends A/W 16/17
View Post
Vienna Fashion Week – Favorites
Die Vienna Fashion Week hat wieder begonnen, und wir stellen euch hier ein paar unserer Favoriten vor. Seid ihr diese Woche auch bei einer der Shows beim Museumsquartier dabei?
View Post
To top
17 Jul

So lch ld – Elvira trifft Tini

Hinter So lch ld steht die österreichische Designerin Mag. Phil. Martina “Tini” Rastinger. Das Mag. Phil kommt vom Studium der Kultur – und Sozialanthropologie mit besonderem Augenmerk auf das Regionalgebiet Südostasien.

Ihr Studium führte sie nach Thailand, wo sie mit dort ansässigen Kleinstbetrieben, die fair und nach traditionellen Methoden fertigten, arbeitete. Hier entdeckte sie ihre Leidenschaft für die Modebranche und so entstanden dort auch ihre ersten Kollektionen. Jedoch wanderten auch diese Betriebe beständig nach China ab und so verlegte Tini ihre Produktion ab 2013 zurück nach Österreich.

Ihre Modelle entwirft sie für selbstbewusste, unabhängige Frauen. Großes Wunder – ist sie doch das beste Beispiel dafür, wie man als junge Frau den Job als Designerin, Firmeninhaberin, Gründungsmitglied des Kunstvereins „Rotaug.com“, Ehefrau und Mutter eines 2jährigen Sohnes mit Disziplin, ausgeklügelter Organisation und viel Humor (den braucht man) unter einen Hut bringen muss.

Dass ihre Inspirationen aus dem asiatischen Raum kommen, liegt auf Grund ihrer oftmaligen Aufenthalte in dieser Region auf der Hand. Es spiegelt sich in den von ihr verwendeten Materialien wider – die Linienführung zeigt die Klassik einer vergangenen Ära mit einem Hauch von Nostalgie und einem deftigen Spritzer 21. Jahrhundert. Bevorzugte Stoffe sind Rohseide, Leinen, Chiffon oder Seidensatin, sowie auch Schurwolle – die Kollektionen tragen klangvolle Namen wie Sakura – Cherry Blossom oder was ich echt witzig fand – Mariandl in Siam.

Eines ihrer großen Anliegen ist die Nachhaltigkeit bei Materialien sowie auch in der Fertigung. Die für die jeweiligen Kollektionen gewählten Stoffe werden in Wien gekauft, die Ursprungsländer befinden sich immer innerhalb Europas, hauptsächlich Italien, einige wenige kommen aus Deutschland. In Serie wird beim Traditionsbetrieb Maxa in der Odoakagasse produziert – wo man mit Gallit Maxa jedes Detail bespricht und exzellente Ausfertigung „state of the art“ ist.

Einen ganz kleinen Blick durfte ich schon auf die neue Kollektion werfen, ich sag nur: very very sophisticated, aber natürlich verrate ich nix – darüber berichte ich, wenn es so weit ist.

Stay awesome girls!

Elvira Trevira

Elvira Trevira
Elvira Trevira

Fragen, Wünsche, Anregungen? Schreib mir: elvira.trevira@blog-mag.net

Leave a reply

Instagram