Featured Posts

The winner is: Urban Decay!
Liebe LeserInnen, gleich zu Beginn: Ihr könnt gewinnen, und zwar Lippenstifte von Urban Decay – und wie es funktioniert findet ihr am Ende des Posts raus!
View Post
Fashion Trends A/W 16/17
View Post
Vienna Fashion Week – Favorites
Die Vienna Fashion Week hat wieder begonnen, und wir stellen euch hier ein paar unserer Favoriten vor. Seid ihr diese Woche auch bei einer der Shows beim Museumsquartier dabei?
View Post
To top
9 Okt

Sheila im Herbst

Nach einer kurzen Pause, empirischer Natur, ist Sheila Shrink wieder zurück auf Blog-mag.net. Dieses Mal beschäftigt sie sich mit unserer Stimmung in den „dunklen“ Monaten.

Der noch warme Regen liegt duftend in der Luft, die Sonnenuntergänge und die bunten Blätter wirken beinahe impressionistisch. Der Herbst ist das jährliche Fest der Farben und wundervoll, wenn da nicht auch das trübe Wetter und die früh beginnende Dunkelheit am Abend wären. Wenn ihr euch derzeit gerade müde und etwas antriebslos fühlt, dann ist das ganz normal. Es kommt der Winter und das ist die Zeit der Langsamkeit, in der auch wir Menschen einen natürlich eingebauten Energiesparmodus fühlen. Dieser veränderte Antrieb war evolutionär gesehen sinnvoll, um den Winter überhaupt überstehen zu können.

Quelle: www.flaticon.com

Leider sind wir mittlerweile so weit von uns selbst entfernt, dass wir ganz nervös werden, wenn wir mal müde sind und nicht wie das bekannte „Duracell- Haserl“ aus der Werbung, andauernd auf- und abrennen können. Wir empfinden uns als schwermütig und depressiv und damit können wir nicht umgehen. Dabei ist diese Winterdepression der Winterschlaf des Menschen, etwas das wir heute nicht mehr nötig haben, das aber immer noch in uns steckt.

 

Über Depressionen wird nicht geredet, man hat sie nur – so sieht das leider immer noch aus. Dieses Thema ist völlig tabuisiert. Winterdepression (auch Seasonal Affective Disorder genannt, mit dem schönen Akronym SAD) ist eine echte Depression und sie wird durch Lichtmangel in Herbst und Winter hervorgerufen. Sie ist – genauso wie eine normale Depression auch – nichts, wofür man sich schämen müsste.

 

Was dir helfen kann, wenn du dich antriebslos fühlst, vielleicht auch mehr Hunger hast als gewöhnlich, tagsüber schlapp bist, weniger gerne deine Freunde triffst und viel Schlaf benötigst, keine Lust auf Sex hast, ist eine Lichttherapie.

Das Licht beeinflusst deine innere Uhr! Nachdem Herbst und Winter die dunkleren Jahreszeiten sind, funktionieren deine Körperfunktionen anders, ebenso wie deine innere Uhr. Ihre Aufgabe ist es ist, deine Hormonproduktion zu steuern und damit auch deine Gefühlswelt. Der UV-B Anteil im Tageslicht ist wichtig für deinen Vitamin-D Aufbau. Dadurch, dass weniger Licht über die Netzhaut des Auges in deine Gehirnstruktur gelangt, verändert sich auch dein Schlaf-Wach-Rhythmus.

Quelle: www.pixabay.com

Obwohl Studien ihre positive Wirkung eindeutig belegen, wird Lichttherapie von den Krankenkassen nicht bezahlt. Weder in Deutschland, noch in Österreich, aber man kann sich Tageslichtlampen, oder genauer gesagt, Full – Light- Spektrum Lampen, recht günstig online anschaffen. Viele Betroffene von SAD werden sogar mit Antidepressiva behandelt, was ich besonders schlimm finde! Mit einer Lichttherapie sollten sich die Symptome einer Winterdepression nach spätestens zehn Tagen wesentlich bessern. So mancher Streit, oder gar eine Scheidung in der Weihnachtszeit wären wahrscheinlich mit einem flächendeckenden Einsatz von Tageslichtlampen zu vermeiden. Davon bin ich überzeugt.

 

Eure Sheila Shrink

Sheila Shrink
Sheila Shrink

Fragen, Wünsche, Anregungen zu allem was die Seele betrifft? Schreib mir an: ciao@blog-mag.net was dich berührt.

No Comments

Leave a reply

Instagram