Featured Posts

The winner is: Urban Decay!
Liebe LeserInnen, gleich zu Beginn: Ihr könnt gewinnen, und zwar Lippenstifte von Urban Decay – und wie es funktioniert findet ihr am Ende des Posts raus!
View Post
Fashion Trends A/W 16/17
View Post
Vienna Fashion Week – Favorites
Die Vienna Fashion Week hat wieder begonnen, und wir stellen euch hier ein paar unserer Favoriten vor. Seid ihr diese Woche auch bei einer der Shows beim Museumsquartier dabei?
View Post
To top
30 Nov

Realismus in der Liebe

Nachdem ich in den letzten Wochen viel mit Krisen und Scheidungsgedanken zu tun hatte, möchte ich euch heute ein Buch ans Herz legen, dass euch die Trennung von eurem langjährigen Partner eventuell ersparen könnte. Vielleicht ist dieses Buch eine schöne Idee für ein Weihnachtsgeschenk, um wieder miteinander und übereinander zu lachen und die Feiertage als freudvolle und innige Zeit zu erleben.

Quelle: pixabay.com

Der Autor dieses Buches, Dr. Arnold Retzer, ist einer der bekanntesten Paartherapeuten Deutschlands. Er ist der Leiter und Gründer des Systemischen Instituts Heidelberg und arbeitet als Privatdozent an der Universität in Heidelberg. Bisher hat er neun Bücher veröffentlicht, darunter auch sein „Lob der Vernunftehe“ mit dem Untertitel „Eine Streitschrift für mehr Realismus in der Liebe“. In diesem Buch geht es um das Thema „Paare“. Es ist weder ein Fachbuch noch ein Ratgeber, sondern nähert sich der Liebe auf philosophische Art und Weise. Der Erstkontakt mit diesem Buch bedeutet (somit auch dem Autor) pure Provokation und ein inneres Gefühl von Ablehnung, denn wie kann Liebe realistisch sein oder Ehe vernünftig. Das Ganze hat auf den ersten Blick etwas Pessimistisches. Das Wort Vernunftehe klingt nach „emotionsfeindlicher Zwangseinrichtung“.

Quelle: pixabay.com
Quelle: pixabay.com

Wir wünschen uns doch alle, die einzig wahre und unsterbliche Liebe zwischen Humphrey Bogart und Ingrid Bergman zu erleben und es zu schaffen, diese aus dem Alltag herauszuhalten. Seine völlig unvereinbaren Begriffskonstellationen machen stutzig und gleichzeitig neugierig darauf, nachvollziehen zu können, wie Retzer ihnen einen Sinn geben will. Mit diesem Gedanken wird natürlich auch der Begriff der „Streitschrift“, den er für dieses Buch gewählt hat, passend.

Woher nehmen wir unsere Vorstellungen, wie eine Zweierbeziehung aussehen soll? Retzer argumentiert damit, dass unsere Wunschvorstellungen kulturell bestimmt sind, und, dass viele unserer überzogenen Vorstellungen aus Romanen und Filmen stammen. Er versucht, uns in diesem Buch auf den Boden der Tatsachen zurückzuholen. Nachdem seit 1950 die Zahl der Eheschließungen pro Jahr um die Hälfte gesunken ist und von diesen Ehen dann wiederum 50% scheitern, kann man sich schon einer philosophischen Streitschrift zum Thema „Wie geht Vernunftehe und was ist das überhaupt?“ widmen.

Quelle: pixabay.com

Schließlich empfinden wir es doch alle als erhebliches Scheitern unseres Lebenskonzepts, wenn die Vorstellung vom Familienleben wie eine Seifenblase zerplatzt. Arnold Retzer schafft es, zu diesem heiklen und teilweise angstbesetzten Thema, ein lesbares Buch zu machen, das komplizierte Zusammenhänge nachvollziehbar macht und gut zu lesen ist. Er will „anregen, sowohl über die Grenzen wie über die Möglichkeiten der Ehe nachzudenken. Er möchte zur Entlastung der Ehe beitragen, damit sie wieder atmen, sich dehnen, sich strecken und wieder lebendig werden kann“. Und ja, man soll den Partner durch die sogenannte „rosarote Brille“ sehen. Es ist völlig in Ordnung, wenn man ihn in das bestmögliche aber noch mögliche Licht rückt. Und ja, es ist gut, wenn es wechselseitige Fehleinschätzungen gibt, denn diese sind entscheidend für den Erfolg einer Ehe, nur die positiven natürlich.

Quelle: pixabay.com

„Ein Wunderbares ist es um die Ehe. Sie ist möglich, sobald man nichts Unmögliches von ihr fordert, sobald man über den Wahn hinauswächst, man könne sich verstehen, müsse sich verstehen; sobald man aufhört die Ehe anzusehen als ein Mittel wider die Einsamkeit.“ Max Frisch

Eure Sheila Shrink

Sheila Shrink
Sheila Shrink

Fragen, Wünsche, Anregungen zu allem was die Seele betrifft? Schreib mir an: ciao@blog-mag.net was dich berührt.

Leave a reply

Instagram