Featured Posts

The winner is: Urban Decay!
Liebe LeserInnen, gleich zu Beginn: Ihr könnt gewinnen, und zwar Lippenstifte von Urban Decay – und wie es funktioniert findet ihr am Ende des Posts raus!
View Post
Fashion Trends A/W 16/17
View Post
Vienna Fashion Week – Favorites
Die Vienna Fashion Week hat wieder begonnen, und wir stellen euch hier ein paar unserer Favoriten vor. Seid ihr diese Woche auch bei einer der Shows beim Museumsquartier dabei?
View Post
To top
6 Apr

Pinkbox – König-in „French Style“

Wenn man einen Hang zu französischer Mode verspürt, dann wissen die Connoisseurs unter den Fashionistas, wohin sie zu gehen haben….und zwar in die Bräunerstraße 2/Ecke Graben (bei Claudia Tramontana)  im Zentrum Wiens.

Dort betreibt Roswitha König in Kooperation mit den Designerinnen Claudia Tramontana und Gabriele Micheller-Cihlar eine kleine feine Boutique, Pinkbox. Jede von ihnen hat ihre eigene Handschrift.

Roswitha König, die ein Vollprofi im Modebusiness ist, setzt auf selektiven Einkauf. Die Kunst beim Einkauf ist es, genau die Modelle auszuwählen, die der aktuellen Modeströmung in Farbe und Schnitt einen Hauch voraus sind und dennoch die Gratwanderung, nämlich den Geschmack des Klientel zu treffen, erfüllen. Alle drei Wochen holt Roswitha König für die Pinkbox neue Modelle direkt aus Paris. Die Stoffe kommen aus Italien und Frankreich, gefertigt wird in der Hauptstadt der „Grand Nation“. Roswitha König trifft ihre Auswahl bei verschiedensten Business-Partnern und stellt so immer wieder, eine harmonische Kollektion zusammen.

Kleider liegen ihr besonders am Herzen, sind sie doch das femininste aller Kleidungsstücke. Einige der besten Kleider, die ich besitze, habe ich schon vor  Jahren in der Pinkbox erstanden. Überraschung: Ich trage sie immer noch und werde regelmäßig darauf angesprochen. Der Grund dafür, Roswitha König schafft es einfach, feminine Mode nach Wien zu bringen, die immer etwas anders ist, dem Mainstream verächtlich ins Gesicht lächelt und diesen gewissen Touch hat. Die Kleider aus der Pinkbox kommen ohne Jahreszahl.

Auch das Sortiment in der Pinkbox ist selektiv. Man wird dort kaum herkömmliche Hosen finden, wenn dann werden es Culottes sein. Die Attraktion sind wie erwähnt, die wirklich speziellen Kleider, aber auch Gehröcke findet man neben außergewöhnlichen Shirts und Röcken. In den Modellen aus der Pinkbox geht man tagsüber arbeiten und abends auf  diverse Events. Man wird weder da noch dort over- oder underdressed erscheinen. … und die Preise haben mich noch nie erschreckt.

Für Spring/Summer 2017 finden wir in der Pinkbox kühle Candy-Colours, aber auch plakative Farben wie Gelb, Grün und Pink. Blautöne werden nach wie vor ein großes Thema sein, aber auch ein kleiner Ausflug zu Khaki und allen damit verwandten Tönen, ist drinnen. Bei den Schnitten sind Retrospektiven der Mode aus den 60er, 70er und 80er Jahren zu erwarten. Casual Chic wird uns in der Pinkbox den ganzen Sommer lang begleiten.

I don`t do fashion – I am fashion! (Coco Chanel)

Elvira Trevira

Location: Specht Restaurant
Outfits: Pinkbox

Elvira Trevira
Elvira Trevira

Fragen, Wünsche, Anregungen? Schreib mir: elvira.trevira@blog-mag.net

No Comments

Leave a reply

Instagram