Featured Posts

The winner is: Urban Decay!
Liebe LeserInnen, gleich zu Beginn: Ihr könnt gewinnen, und zwar Lippenstifte von Urban Decay – und wie es funktioniert findet ihr am Ende des Posts raus!
View Post
Fashion Trends A/W 16/17
View Post
Vienna Fashion Week – Favorites
Die Vienna Fashion Week hat wieder begonnen, und wir stellen euch hier ein paar unserer Favoriten vor. Seid ihr diese Woche auch bei einer der Shows beim Museumsquartier dabei?
View Post
To top
17 Aug

Nössing – In Bio Vino Veritas

Manuel Nössing kommt aus Südtirol, studierte klassische Musik am Konservatorium in Wien, managte einige der erfolgreichsten Restaurants der Stadt und hat letztendlich seinen Traum Weinbauer zu werden, realisiert. Vor allem aber ist er eines: Autodidakt.

Manuel Nössing ist ein klassischer Quereinsteiger. Vor über einem Jahrzehnt beschloss er seinen Traum zu verwirklichen und Weinbauer zu werden. Die meisten Winzer in diesem Land kommen aus Weinbau-Dynastien, in denen seit Generationen Wein gelebt und das Wissen darüber vom Vater an den Sohn weitergeben wird. Für den Autodidakten Nössing gab es nur eine Devise: „Learning by Doing“ und „Try and Error“. Sein Ziel war und ist es, qualitativ hochwertigste Weine ökologisch nachhaltig anzubauen. Diese Bemühungen wurden in den letzten Jahren mit vielen Preisen – Goldmedaillen beim Wiener Weinpreis, Trophy Sieger bei der AWC und ÖGZ, Aufnahme in den Salon, 4 Gläser im Weinpur, Falstaff und vielen mehr ausgezeichnet. Seit Ende 2016 werden alle Anbauflächen biologisch bewirtschaftet.

Für Nössing kommt die Qualität aus dem Rebgarten. Die Beschaffenheit des Bodens, die Pflege der Reben, der Erhalt der mikrobiologischen Vielfalt im Weingarten erklärt er als Fundament seiner Weine. Daher verzichtet er auch auf den Einsatz von Insektiziden, Herbiziden und Fungiziden auf Mineralölbasis. Mineraldünger wird durch gezielte Begrünung vermieden, Erosionsschutz versteht sich von selbst.

Bei unserem Gespräch erfuhr ich aber auch Side-Stories, die mir, einer Ahnungslosen im Bereich Weinbau (ich trink ihn nur) neu waren. Ich erfuhr, dass Manuel Nössing seine Weinetiketten selbst designt, was ich wirklich bemerkenswert fand, denn bei Grafik kenn ich mich im Gegensatz zu Weinbau nämlich wirklich ein bissl aus. Ebenso wusste ich nichts von der Bambi-Plage – ich nenne die jetzt mal so. Die süßen Rehe springen nämlich über sämtliche Zäune und tun sich an den Reben gütlich, speziell in Sommern wie diesem, wenn es sehr heiß ist. Sie bevorzugen Weingärten in denen die Stöcke nur mittelhoch sind, da ist es bequemer von den Trauben zu naschen. Auch gibt es den Beruf des Rebenzüchters, was mir nicht bewusst war, er züchtet in sogenannten Rebschulen aus dem Rebmaterial besonders guter Weinstöcke Setzlinge, die dann an die Winzer verkauft werden. Manche Winzer machen das selbst und handeln auch damit.

Manuel Nössing ist aber auch der Gastronomie ein klein wenig treu geblieben. So konnte man letztes Jahr noch im Stammersdorfer Rebgarten mit Blick auf Wien seine Weine genießen. Für 2018 steht ein neues Projekt mit eigener Buschenschank an. Von den etwa 25.000 Flaschen, die pro Jahr abgefüllt werden, gelangt der Hauptanteil in die gehobene Gastronomie, es ist aber auch möglich ab Hof zu kaufen (oder im Internet zu bestellen???). Für diesen Herbst sind verschiedene Weinlese-Events geplant.

Mein persönlicher Favorit ist der Rosè Schaumwein – ich liebe Bubbles – am liebsten „on the Rocks“ – das lässt zwar jeden Weinkenner erschauern, aber das ist mir wurscht. Auch zu empfehlen, der schon erwähnte „Gemischte Satz – DAC“. Rotweintrinker wählen den Zweigelt. Aber weil wir unseren LeserInnen nicht nur lange Zähne machen wollen, verlosen wir mit diesem Post drei dieser Weine. Schreibt uns dafür einfach einen Kommentar, welchen Wein ihr gerne verkosten möchtet.

Men are like wine – some turn to vinegar, but the best improve with age. (Papst Johannes XXIII)

Polly Perlon

 

 

 

Polly Perlon
Polly Perlon

Fragen, Wünsche, Anregungen? Schreib mir: polly.perlon@blog-mag.net

1 Comment
  • Weinliebhaber

    Echt beeindruckend. Ich trinke ja gerne Rosé Weine, auch wenn andere eher einen Rotwein empfehlen würden.

    23. September 2017 at 9:44 Antworten

Leave a reply

Instagram