Featured Posts

The winner is: Urban Decay!
Liebe LeserInnen, gleich zu Beginn: Ihr könnt gewinnen, und zwar Lippenstifte von Urban Decay – und wie es funktioniert findet ihr am Ende des Posts raus!
View Post
Fashion Trends A/W 16/17
View Post
Vienna Fashion Week – Favorites
Die Vienna Fashion Week hat wieder begonnen, und wir stellen euch hier ein paar unserer Favoriten vor. Seid ihr diese Woche auch bei einer der Shows beim Museumsquartier dabei?
View Post
To top
12 Feb

Naked & Vice – #UDAustria

Dieses seltsame Datum, an dem die Floristen und Süßwarenindustrie einen Großkampftag verzeichnen, lässt sich auf christliche Märtyrer, die wegen ihres Glaubens enthauptet wurden, zurückführen. Gar nicht sooo romantisch!

In einem mittelalterlichen Gedicht wird beschrieben, wie sich an diesem Tag Vögel um Göttin Natur versammeln um sich zu verlieben. (Parlament der Vögel, 1383). Später wurde der 14. Februar auch „Vielliebchentag“ genannt. Im viktorianischen England entstand der Brauch unter Liebespaaren sich dekorierte Karten zu schicken.

Was ich interessant fand, als ich ein bisschen im Web rumgestöbert habe, ist folgende Tatsache: Am Valentinstag transportiert Lufthansa Cargo im Schnitt 1000 Tonnen Rosen.

Aber Vögel und Märtyrer hin oder her – am Valentinstag gibt es ein Date, bei dem ich fantastisch aussehen möchte. Glücklicherweise hat der Postbote etliche Präsente von Kiehls und Urban Decay  gebracht, die perfekt zum Valentinstag passen, deswegen steht einer vollkommen Runderneuerung nix mehr im Weg.

Ab ins Badezimmer und erstmals das Gesicht gut reinigen mit dem Kiehl`s Calendula Deep Cleansing Foaming Face Wash, einem schäumenden Gesichtswaschgel, mit exzellenter Reinigungswirkung, das meine Haut glatt und weich macht. Anschließend trage ich die Ciltrano & Orange Extract Pollutant Defending Mask auf und lasse sie vorschriftsmäßig einwirken. Meine Haut fühlt sich geschmeidig an und ich fühle mich mindestens ein Vierteljahrhundert jünger.

Nun appliziere ich die Pure Vitality Skin Renewing Cream. Die Textur ist angenehm reichhaltig und man spürt sofort die nährende Wirkung, außerdem duftet sie ein wenig nach Honig. Das liegt vermutlich am „New Zealand Manuka Honey“, der die Haut strafft und feine Fältchen glättet. Die „Korean Red Ginseng Root“ fördert die Zellerneuerung und verleiht der Haut diesen unwiderstehlichen Schimmer. Sie strahlt als wär ich noch ein „junges Pupperl“. So gepimpt, ist mein Gesicht bereit für ein dramatisches Abend Make-Up.

Nach der üblichen Grundierung widme ich mich meinen Augen. Als erstes trage ich die „Urban Decay Eyeshadow Primer Potion“ in der Variante „Sin“ Farbe „Champagner Shimmer“ auf, da ich einen recht hellen Teint habe. Ich tippe ein wenig auf meine Lider, was zur Folge hat, dass der Lidschatten den ich danach auftragen werde, nicht verschmiert, verblasst oder sich in die Lidfalten verkrümelt.

Jetzt packe ich meinen ganzen Stolz raus, die Urban Decay Naked 3 Lidschatten-Palette. Yippie! Schon die Schachtel ist eine Augenweide. Greift sich metallisch an und ist in einem Rosè-Goldton gehalten. Aufgeklappt findet man einen großen Spiegel, einen Doppel-Pinsel und zwölf atemberaubende Farben von ganz cremigem Weiß über sattes Kupfer bis hin zu einem tiefen Matt-Schwarz, das „Blackheart“ heißt. Aufgebaut ist die Farb-Palette einerseits in Rosè- perlschimmernden Nuancen, andererseits in weich-mattem Gold bis hin zu Rot-microglitter Tönen.

Ich wähle das dunkle „Darkside“ für das halbe Oberlid und appliziere die hellste Farbe „Strange“ auf den Rest des Oberlides und in die Lidfalte. Die helle Farbe dort lässt meine Augen noch größer erscheinen. Die Farbe „Trick“ trage ich mit kleinen „Stupsbewegungen“ des dickeren Pinsels am äußeren Lidbogen auf und lasse sie dann in die Farbe „Dust“ übergehen. Fertig!

So, nun muss ich mich noch um meine Lippen kümmern, dafür verwende ich den Urban Decay Vice Lipstick in der Farbe „Barfly“, ganz cremige Textur in Rosa-Nude. Da ich einen sehr großen Mund habe, nehme ich meist Abstand von ganz kräftigen Farben, wie beispielsweise „Wired“, einem sehr schönen Rot.

Zum Abschluss verwende ich für Gesicht und Dekolletè noch das Naked Illuminated Trio. Eine elegante Schachtel mit Magnet Verschluss in marmorierter Optik. Darin befinden sich die drei seidenfeinen Puderkugeln in den Farben „Pyrite, Oasis und Twilight“ und auch ein breiter Doppel-Pinsel. Den gebrauche ich um das schimmernde Puder von den Wangenknochen ausgehend im Gesicht und am Ausschnitt zart zu verteilen.

Ein letzter kritischer Blick in den Spiegel – ich erkenne mich kaum wieder, ein bisschen Naked und Vice hat mich (soweit das halt möglich ist) in eine schimmernde Erscheinung verwandelt. Halleluja! Es ist mir auch egal, ob es meinem Valentines‘ Date gefällt, denn in Wirklichkeit behübsche ich mich ausschließlich für mich selbst, die Männern leben halt in der Illusion, dass man sich für sie schön macht und so soll es auch bleiben. Und falls ihr es mir gleich tun wollt – was ich euch nur empfehlen kann – die Produkte gibt es alle in ausgewählten Douglas– und Marrionaud-Filialen, und bald auch auf www.urban-decay.at (was ich kaum erwarten kann).

Happy Girls are the Prettiest!

 

Elvira Trevira

Elvira Trevira
Elvira Trevira

Fragen, Wünsche, Anregungen? Schreib mir: elvira.trevira@blog-mag.net

1 Comment
  • Ivana

    Die Naked Illuminated Palette sieht wirklich wunderschön aus 😍
    Einen schönen Valentinstag wünsche ich! 💕

    14. Februar 2017 at 13:19 Antworten

Leave a reply

Instagram