Featured Posts

The winner is: Urban Decay!
Liebe LeserInnen, gleich zu Beginn: Ihr könnt gewinnen, und zwar Lippenstifte von Urban Decay – und wie es funktioniert findet ihr am Ende des Posts raus!
View Post
Fashion Trends A/W 16/17
View Post
Vienna Fashion Week – Favorites
Die Vienna Fashion Week hat wieder begonnen, und wir stellen euch hier ein paar unserer Favoriten vor. Seid ihr diese Woche auch bei einer der Shows beim Museumsquartier dabei?
View Post
To top
9 Jan

Mercedes A 180d – Superstar

Luxus kombiniert man am besten mit Luxus. Aus diesem Grund haben wir uns entschieden, den Mercedes-Benz A 180d mit Kleidern aus der Spring/Summer Collection 2019 von Longchamp, Uhren des Schweizer Uhrenherstellers Rado und Sonnenbrillen von Guess und Swarovski zu shooten!

„…her mind is Tiffany-twisted, she got a Mercedes-Benz, she got a lot of pretty, pretty boys, that she calls friends…“. Der Grammy-prämierte Hit der Eagles aus 1976 ist nicht der einzige Song in dem die deutsche Luxusauto-Marke gehypt wird. 2004 trällerte Christina Aguilera eigens für die A-Klasse nach der damaligen Werbestrategie „Follow Your Own Star“ den Welthit „Hello“ – wir haben ihn alle noch im Ohr.

Inzwischen sind doch etliche Lenze ins Land gezogen und es gibt mittlerweile die vierte Generation (interne Baureihe W177) der A-Klasse, in unserem Fall handelt es sich um den Mercedes-Benz A 180d – d für Diesel. Wobei Generation drei und vier sich optisch und natürlich auch technisch stark von ihren beiden Vorgängern der Reihe eins und zwei unterscheiden.

Die A-Klasse ist das Baby der Mercedes-Benz Produktpalette. Modetechnisch würde ich den Look der A-Klasse als ungezogen und frech, aber sexy bezeichnen. Das Design ist äußerst gelungen und entspricht definitiv dem Zeitgeist des 21. Jahrhunderts. Luxus ist bei Mercedes-Benz immer „state of the art“, speziell bei dieser Kompaktlimousine.

Die Insta-Coolness des Innenraums wird vor allem durch das Mercedes-Benz User Experience (MBUX) Multimediasystem signalisiert, wobei das Nutzererlebnis (UX: User Experience) im Vordergrund steht. Eigentlich eine Art Playstation für Adoleszente und Erwachsene. Man kann stundenlang damit spielen. Auf Grund künstlicher Intelligenz ist das Ding lernfähig. Auf jeden Fall lernfähiger als ich, meine Entschuldigung dafür: Ich gehöre nicht der „Digital Generation“ an.

Abgesehen von den verkehrstechnisch relevanten Funktionen wie Navigation oder Verbindung des Mobilfunkgerätes mit dem Fahrzeug, erheiterten uns beispielsweise Features, die die Beleuchtung des Innenraums farblich verändern (64 verschiedene Farben werden zu 12 Farbwelten kombiniert). Wir entschieden uns letztlich für ein warmes Orange – es passte am besten zu den Longchamp Outfits. Bedient wird dieses Wunder der Technik über Touchscreen, Touchpad auf der Mittelkonsole und Touch-Control Buttons im Lenkrad.

Selbstverständlich kann man auch mit dem System sprechen. Die intelligente Sprachsteuerung mit natürlichem Sprachverstehen, wird mit der Aufforderung „Hey Mercedes“ aktiviert. Ganz schön Hipster. Lässig auch die Massagevorrichtung der Sitze. Sie hat uns während unserer Fahrten permanent das Popscherl getätschelt.

Aber zu einem Fahrzeug wie dem Mercedes-Benz A 180d sollte man auch ein entsprechendes Outfit wählen. Man fährt ja auch eine S-Klasse nicht im ausgeleierten Jogging Anzug (hoffentlich nicht). Daher haben wir uns für Kleider von Longchamp entschieden. Die Pariser Nobelmarke ergänzt den Look der A-Klasse perfekt. Die Firma begann übrigens in den 40er Jahren des letzten Jahrhunderts mit dem Handel von Tabakwaren, hüllte anschließend Pfeifenstiele in Leder, fertigte weiters kleine Lederaccessoires an – der Rest ist Geschichte.

Und weil ein Kleid allein noch kein Outfit macht – Mercedes-Benz stellt ja auch nicht nur eine Karosserie, irgendeinen Motor und vier Räder hin – bedarf es natürlich ausgewählter Accessoires. Was würde sich da besser anbieten als die Uhren des Schweizer Uhrenherstellers Rado? Gar nix. Dazu kombinierten wir Shades von Guess und Swarovski. Abgerundet wurde der Look mit Strümpfen von Calzedonia.

Nun haben wir uns einzig und allein mit Äußerlichkeiten beschäftigt – aber die „inneren Werte“ machen es aus – das erklären zumindest jene, die mit etwas weniger Schönheit gesegnet sind. Die inneren Werte der A-Klasse 180d sind ein 4 Zylinder Diesel-Motor mit 1,5 Liter Hubraum (1.461 cm3) und sein 7 Gang Automatik Getriebe (7G-DCT). Die 116 Pferdchen bringen es zu einer Höchstgeschwindigkeit von 206 km/h. Eh hurtig! Er beschleunigt in 10,6 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Also für mich reicht das vollkommen, ich heiß ja nicht Hamilton.

Das Beste oder nichts

Der Fahrspaß, um den von Motorjournalisten häufig gequälten Terminus anzustrengen, entsteht durch das hohe Drehmoment (260 Nm), was viel Kraft bei niedrigen Drehzahlen bedeutet und den Motor leise und sparsam (Durchschnitt 4,3 – 4,1 Liter auf 100 km/h) laufen lässt. … und trotzdem zaht er an!

Wir Mädels von Blog-mag.net haben uns sehr gefreut den Mercedes-Benz A 180d zum Luxus Label Shooting ausfahren zu dürfen. Dazu bleibt nur noch eines in leicht abgeänderter Form anzumerken:

„We were paralyzed with happiness!“    (Mia Farrow als Daisy in „The Great Gatsby“ von F. Scott Fitzgerald    1896 – 1940)

Elvira Trevira

Credits:

Fahrzeug:

Mercedes Benz A 180d

Kleidung:

Longchamp – Kleid Leo mit Gürtel 60195PFG226, Kleid Orange mit Gürtel 60195PCY177, Kleid Violett mit Gürtel 60195PCY261, Tasche Grün mit Fransen L1357957892

Uhren:

Rado, Rado True Thinline R2761202 (Dark), Rado Thinline R27010102 (Silber), Rado Tradition 1965 Limited Edition R33019105

Sonnenbrillen:

Swarovski Brille Violett SK 20369C, Guess Brille Gold GU7606 28X, Guess Brille Rot GU 7589 66C

Fotos: Franziska Liehl

Hair & MakeUp: Anita Nikolic IG: anitaimmergut

Social Media: Marina Pech aka Nelly Nylon

Model: Elvira Trevira

Elvira Trevira
Elvira Trevira

Fragen, Wünsche, Anregungen? Schreib mir: elvira.trevira@blog-mag.net

No Comments

Leave a reply