Featured Posts

The winner is: Urban Decay!
Liebe LeserInnen, gleich zu Beginn: Ihr könnt gewinnen, und zwar Lippenstifte von Urban Decay – und wie es funktioniert findet ihr am Ende des Posts raus!
View Post
Fashion Trends A/W 16/17
View Post
Vienna Fashion Week – Favorites
Die Vienna Fashion Week hat wieder begonnen, und wir stellen euch hier ein paar unserer Favoriten vor. Seid ihr diese Woche auch bei einer der Shows beim Museumsquartier dabei?
View Post
To top
18 Sep

Iris, New Yorks Muse

Nicht jeder kann mit ihrem Namen sofort etwas verbinden  – „Iris wer?“ Aber sobald man ein Bild der 94-Jährigen sieht, wechselt das Erstaunen rasant in Bewunderung. „Ach so, ja, sag das doch gleich! Natürlich kenne ich sie!“

Jeder kennt Iris Apfel. Die Frau, die den Begriff „Paradiesvogel“ vermutlich erfunden hat, ist eine lebende Sehenswürdigkeit New Yorks und ein geborener Star.  Mit ihren auffallenden Outfits ist sie seit Jahren ein Dauergast in den Gazetten, und es herrscht stets ein reger Trubel um ihre zierliche Person  – was die extravagante Dame gelassen entgegennimmt. Mit „I like to be maximal“ wird sie zitiert, und wer sie schon bereits einmal gesehen hat, versteht, dass dies nicht übertrieben ist. Im Gegenteil: Ihren Hals und ihre Armgelenke zieren oft mehrere Ketten und Armreife, gerne in größtmöglicher und bunter Ausführung.

Iris lebt maximal – und zelebriert trotz der pompösen Aufmachung ihre Natürlichkeit und ihr fortgeschrittenes Alter. Nicht umsonst betonte sie bereits mehrmals, dass Frauen, die der verzweifelten Vorstellung hinterherlaufen, immer jung aussehen zu müssen, dumm seien.

If you're lucky enough to get old, I think you should celebrate it.

Hier stellt sich die Frage, ob Iris Apfel ihren außergewöhnlichen Look zur Ablenkung von ihrem fortgeschrittenen Alter einsetzt? Wer mit kobalt-blauer Felltasche, überdimensionaler Brille und wie ein Weihnachtsbaum behangen einen Raum betritt, lässt dem Betrachter kaum mehr Raum, die Person unter dem Outfit einzuschätzen. Doch Iris Apfel geht mit diesem Thema locker um: Sie sei nie Trends hinterhergelaufen. Ihren Stil habe sie in dieser Form schon immer getragen.

Fest steht: New Yorks Muse hat Klasse. Das beweist sie auch in Interviews: Ihre Antworten sind oft spitzzüngig, lebensbejahend oder gar sarkastisch – egal ob sie sich über die Oberflächlichkeit in ihrer Heimatstadt oder das fehlende Stilbewusstsein der Jugend echauffiert. Sich selbst beschreibt sie folgendermaßen:

I see myself as the world's oldest living teenager... I try to get as much kick out of things as possible.

Iris Apfel führte gemeinsam mit ihrem Mann Carl ein Unternehmen für Wohntextilien. In ihrer mehr als vierzig Jahre andauernden Karriere stattete sie unter anderem das Weiße Haus unter der Führung von mehreren Präsidenten aus. Bis heute ist sie eine vielbeschäftigte Geschäftsfrau: Neuerdings hat sie beispielsweise in Kooperation mit HSN eine Schmuckkollektion gelauncht. Zu Preisen von 17 bis 250 Dollar kann man im TV-Kanal große Armreifen, hölzerne Perlenketten oder mit Strass besetzte Vogel- und Käferanhänger erstehen.

Mit dieser neue Kollektion kann sich jede Frau ein wenig von Iris‘ Stil zulegen – was gerade bei jungen Modeliebhabern für Begeisterung und Furore sorgt. Hier zeigt sich wieder, wie wahr der bekannte Spruch „Stil kann man nicht kaufen, den hat man.“ ist. Nicht umsonst ist sie New Yorks Muse – die Stadt liegt ihr zu Füßen. Und wir auch.

-Nelly Nylon

Nelly Nylon
Nelly Nylon

Fragen, Wünsche, Anregungen? Schreib mir: nelly.nylon@blog-mag.net

No Comments

Leave a reply

Instagram