Featured Posts

The winner is: Urban Decay!
Liebe LeserInnen, gleich zu Beginn: Ihr könnt gewinnen, und zwar Lippenstifte von Urban Decay – und wie es funktioniert findet ihr am Ende des Posts raus!
View Post
Fashion Trends A/W 16/17
View Post
Vienna Fashion Week – Favorites
Die Vienna Fashion Week hat wieder begonnen, und wir stellen euch hier ein paar unserer Favoriten vor. Seid ihr diese Woche auch bei einer der Shows beim Museumsquartier dabei?
View Post
To top
13 Apr

Hello Spring and hi Prague!

Endlich ist er da – der Frühling! Lange haben wir in der Kälte bibbern müssen und uns lieber mit der Kuscheldecke auf der Couch verkrochen, als freiwillig einen Fuß vor die Türe zu setzen. Jetzt, wo es endlich wieder wärmer wird, schwärmen wir alle aus unseren Häusern und genießen die ersten lauen Tage in vollen Zügen.

Und wenn es uns schon ins Freie zieht, wieso eigentlich nicht gleich in eine andere Stadt? Wenn man in Wien lebt, aber nicht allzu viel Zeit und Geld investieren möchte, bietet Prag die optimale Möglichkeit, um beispielsweise übers Wochenende wegzufahren. Mit dem Zug oder Bus ist man von Wien in etwa vier Stunden in der tschechischen Hauptstadt, die vor allem durch ihre außergewöhnlich schmuckvolle Altstadt besticht. Nicht umsonst gilt Prag auch als die „Stadt der hundert Türme“: Ein beeindruckendes Gebäude folgt dem nächsten und man fühlt sich wie in eine andere Zeit versetzt. Also wir waren begeistert! Deshalb hier ein kleines Diary unseres Wochenendtrips.

Altstädter Ring

3 Days, 2 Girls, 1 City

Endlich treffen wir uns wieder. Wird ja auch Zeit! Aber Wien und Berlin ist eben kein Katzensprung. Man ist ja auch einfach immer zu beschäftigt und hat sooo viel zu tun. Also wieso nicht einfach in der Mitte treffen? Super Idee! Hin- und Rückfahrt sowie Unterkunft sind gebucht und schon kann’s losgehen.

Day 1

Okay, um 6 Uhr morgens loszufahren heißt zwar, dass man schon gegen 10 in Prag ankommt und somit noch den ganzen Tag vor sich hat, aber bevor der richtig losgehen kann, brauchen wir beide eines dringend: KAFFEE!

Frisch gestärkt und mit ausreichend Koffein versorgt, machen wir uns auf Richtung Altstadt. Bevor wir uns einen ersten Überblick verschaffen, legen wir einen Zwischenstopp in unserem Airbnb ein, das sich praktischerweise mitten im Zentrum befindet und super gemütlich ist.

Im Stadtteil "Prager Kleinseite"

Wir schlendern gemütlich vom Altstädter Ring über die Karlsbrücke entlang, stöbern in Antiquitätenläden und Vintageshops um dann natürlich noch eine weitere Kaffeepause einzulegen. Besonders cool finden wir es, dass man im alten Kern der Stadt sehr viel zu Fuß erkunden kann und somit auch „zufällig“ im Vorbeischlendern auf einige Sehenswürdigkeiten trifft. So kommen wir beispielsweise nach Überqueren der Karlsbrücke in den wunderschönen Stadtteil „Prager Kleinseite“ und erhaschen (nach dem Durchkämpfen sämtlicher Menschenmassen) einen Blick auf die John Lennon-Mauer. Auch die prunkvolle und extrem bunte Jerusalemsynagoge entdecken wir ganz „unabsichtlich“. Nicht ganz so zentral, aber trotzdem keinesfalls weniger von Touristen überfüllt ist die eindrucksvolle, riesige Prager Burg sowie der Veitsdom, die anscheinend für so ziemlich jeden bei einem Besuch in Prag an der Tagesordnung stehen.

John Lennon-Mauer

Völlig geschafft und mehr als positiv überrascht von diesen vielen, schönen Eindrücken, gönnen wir uns nach einem köstlichen Abendessen noch einen Schlummertrunk in einer Bar neben unserer Unterkunft, bevor wir erschöpft ins Bett fallen.

Day 2

Der nächste Tag startet mit einem gemütlichen Frühstück und – wie sollte es anders sein – mit einer großen Tasse Kaffee. Danach geht’s auf in die Galerie d’Art de Prague, wo zurzeit eine Andy Warhol sowie eine Salvador Dalí Ausstellung zu sehen sind. Unser Fazit: Sehr empfehlenswert. Und weil wir uns schon am Altstädter Ring befinden, folgen wir dem herrlichen Geruch der traditionellen „Trdelnik“, einem süßen Gebäck in Form einer Rolle (bei uns bekannt als Baumkuchen), die dort an jeder Straßenecke angeboten werden. Schon finden wir uns mitten auf einem Ostermarkt wieder, wo in kleinen Ständen selbstbemalte Ostereier, allerlei Mitbringsel und zu unserem Erstaunen selbst im März noch Glühwein und Punsch reißenden Absatz finden. Ob der auch was taugt, muss natürlich überprüft werden.

Andy Warhol
Salvador Dalí

Day 3

Aus einem Punsch wurden doch ein paar mehr und wir haben getestet, was das Nachtleben in Prag zu bieten hat. Darunter leidet heute natürlich unsere Unternehmungslust, weshalb wir beschließen, es an unserem letzten Tag ganz gechillt anzugehen. Nach einem etwas verkaterten Brunch genießen wir das herrliche Wetter bei einem kleinen Spaziergang entlang der Moldau. Ein sonniger Sonntag in Prag – nicht übel!

Tschechische Weisheit 🙂

Kaum zu glauben, die drei Tage sind wie im Flug vergangen und schon steht die Heimreise an. Unser Resümee: Ein Treffen in Prag – das machen wir ab jetzt öfter!

Eure Cora Cotton

Cora Cotton
Cora Cotton

Fragen, Wünsche, Anregungen? Schreib mir: cora.cotton@blog-mag.net

No Comments

Leave a reply

Instagram