Featured Posts

The winner is: Urban Decay!
Liebe LeserInnen, gleich zu Beginn: Ihr könnt gewinnen, und zwar Lippenstifte von Urban Decay – und wie es funktioniert findet ihr am Ende des Posts raus!
View Post
Fashion Trends A/W 16/17
View Post
Vienna Fashion Week – Favorites
Die Vienna Fashion Week hat wieder begonnen, und wir stellen euch hier ein paar unserer Favoriten vor. Seid ihr diese Woche auch bei einer der Shows beim Museumsquartier dabei?
View Post
To top
8 Mrz

Genf in Mode

Der Genfer Autosalon hat Tradition und die Automobilkonzerne zeigen sich dort von ihrer besten Seite. Ich hab das nur gehört, vom besten Chefredakteur von allen.

Ich selbst war noch nie da und werde wahrscheinlich auch nie hinkommen. Aber es ereilt mich doch an und ab die eine oder andere Pressemeldung mit Bildern scharfer Boliden. Und seien wir uns doch ehrlich, jeder sieht sich gern atemberaubendes Design an.

Die Wahl der Farbe des Lacks, das blitzende Chrom, die präzise Verarbeitung des Leders im Innenraum, alles sophisticated bis zum Anschlag. Den Sound muss man sich schon selbst dazu denken, bei ein bisschen Phantasie fällt das gar nicht so schwer.

Und dann noch die Informationen über Leistung, Beschleunigung, die Performance im Allgemeinen und natürlich in Zeiten wie diesen, all die digitalen Gadgets.

Ich für meinen Teil – bei Autos fehlt mir einfach die fachliche Kompetenz –  kann ein Auto immer nur nach seiner Optik beurteilen, speziell die aus der Oberliga. Aber tun wir das nicht alle ein wenig.

Lamborghini Aventador SVJ Roadster

Nun stolperte ich über die Pressemeldung des neue Lamborghini Aventador SVJ Roadster, der nun seine Weltpremiere am Genfer Salon feiert, als ich an meinem schon in die Jahre gekommenen Mac saß.

Ich war neugierig und öffnete das Mail – ich muss schon sagen – very atemberaubend. Das Design hat`s in sich. Aerodynamische Silhouette, pure Aggression in der Linienführung, aber erstens ist das scharf und zweitens muss das wohl so sein, wenn man den Beinamen „Super Veloce“ (superschnell – auf italienisch klingt das so viel besser) trägt.

Daneben wird am Genfer Salon auch der Hypersportwagen Bugatti „La Voiture Noire1″ und der Chiron Sport „110 ans Bugatti“ vorgestellt. Der letztere, es wird nur 20 Stück von ihm geben, zelebriert das 110-jährige Jubiläum von Bugatti. Zusätzlich darf man sich auf die Enthüllung des Bugatti „La Voiture Noire“ freuen. Hier handelt es sich um ein Einzelstück, das bereits um elf Millionen Euro verkauft wurde und somit das teuerste Wagel der Welt ist. Dazu passend würde ich unbedingt die Jaeger-LeCoultre Master Grande Tradition Gyrotourbillon Westminster Perpétuel um 955.000 Euro empfehlen, damit nix sein kann.

Beim Design von Autos in dieser Klasse ist es wahrscheinlich ein wenig so wie in der Haute Couture – und ja mir ist schon klar, dass hier noch ganz andere Aspekte mitspielen, aber letztendlich entscheidet der Look, das Bedürfnis etwas Rares zu besitzen, die Verwendung edelster Materialien und das Image der Brand.

Hier noch ein paar technische Daten zum Lambo, die ich direkt aus der Pressemeldung übernommen habe, zum Bugatti konnte ich diesbezüglich leider nix finden, ich nehme an, er wird wohl kaum schwächer oder langsamer sein:

Bugatti „La Voiture Noire1"

V12-Saugmotor mit 770 PS bei 8.500 U/min und 720 Nm bei 6.750 U/min

 

Leichtbau, Lösungen aus dem Rennsport und ALA 2.0 für optimales Handling

 

Beschleunigung 0-100 km/h in 2,9 Sekunden, Höchstgeschwindigkeit über 350 km/h

 

Limitierte Stückzahl von 800 Fahrzeugen

„I allow myself one nice car.“   (Slash, Gitarrist von Gun`s & Roses, *1965)

Elvira Trevira

Elvira Trevira
Elvira Trevira

Fragen, Wünsche, Anregungen? Schreib mir: elvira.trevira@blog-mag.net

No Comments

Leave a reply