Featured Posts

The winner is: Urban Decay!
Liebe LeserInnen, gleich zu Beginn: Ihr könnt gewinnen, und zwar Lippenstifte von Urban Decay – und wie es funktioniert findet ihr am Ende des Posts raus!
View Post
Fashion Trends A/W 16/17
View Post
Vienna Fashion Week – Favorites
Die Vienna Fashion Week hat wieder begonnen, und wir stellen euch hier ein paar unserer Favoriten vor. Seid ihr diese Woche auch bei einer der Shows beim Museumsquartier dabei?
View Post
To top
9 Feb

Fashion Premiere A/W 2018/19

Den Glam der Modeindustrie kann man wirklich auf die Fashion Weeks in Paris und Mailand runterreduzieren – London, New York sind schon nicht mehr ganz so glamourös und was überall anders stattfindet, lässt sich als studentische Veranstaltungen mittleren Ausmaßes beschreiben.

Fashion is my Profession

Es gibt Fashion Weeks und Modemessen. Bei ersteren handelt es sich um PR-Veranstaltungen und hier wird die Mode der bevorstehenden Saison präsentiert. Bei den Fashion Weeks, die im Jänner/Februar 2018 stattfinden, sieht man die Trends für Herbst/Winter 2018/19.

Bei Modemessen, deren Termine kennt man nur innerhalb der Branche – sie finden meist unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt und werden hauptsächlich von Einkäufern und der Fach-Presse besucht, handelt es sich um Verkaufs- und Ordermessen. Im Falle der Fashion Premiere Salzburg, die gerade gelaufen ist, eilen viele österreichische und süddeutsche Einzelhändler (Boutiquenbesitzer) dorthin, um bei den diversen Ausstellern (Lieferanten direkt, oder über Agenturen, was meist der Fall ist) aus den Herbst/Winter Kollektionen 2018/19 für Liefertermine ab Juli 2018 zu bestellen.

Die Messestände bestehen aus Alu-Stehern, weißen Paneelen und Kleiderstangen, Tisch + Sessel = fertig, aber selbst das ist aus Kostengründen schon weitgehend eingestellt worden.

An und ab findet noch eine zentral organisierte Modenschau statt, an der die Aussteller, die dafür zahlen, teilnehmen können. Ansonsten Business pur – die Einzelhändler gehen zu den Ausstellern, deren Kollektionen gut verkauft wurden, schauen wie jetzt eben die H/W 2018/19 Ware durch, was gefällt wird auf einen Extraständer rausgehängt, danach kurz nochmal drüber geblickt, was kosten die Teile, welche Farben gibt es, um welches Material handelt es sich? Schwarz ist immer dabei und die Order wird geschrieben. Nächste Frage: Was macht das Gesamt-Ordervolumen aus? Fertig. Nächster Termin. Repeat. No Glam.

Die Farben für Herbst/Winter 2018/19:

Wie immer alles schon mal da gewesen!

Colours

Schwarz – Anthrazit – Hellgrau Military-Grün = Schlam = Oliv – Beige – Dunkelblau – Hellblau – Rot – Pink – Puderrosa sind in der Zwischenzeit bekannt und kommen immer in verschiedenen Varianten vor. „Relativ“ neu sind:

Smaragdgrün

Petrol

Senfgelb

Albiocca = gebranntes Orange

Zimt

Violett

Die Materialien für Herbst/Winter 2018/19:

Wie immer alles schon mal da gewesen!

Materials

Wir sehen wieder sehr viel Transparenz, in uni und bedruckt. Fließende Stoffe im Bereich der Oberteile, aber ebenso solche mit etwas festerem Körper. Im Strickbereich finden wir einerseits sehr grobe Strukturen genauso wie ganz feine Gestricke. Jeans bleibt ein Dauerbrenner. Viskose, Seide, Baumwolle, Kaschmir und Wolle werden häufig untereinander und zusätzlich mit Polyamiden gemischt. Natürlich fehlen Tencel und Modal ebenso wenig. Glanz entsteht durch Ausrüstungen, auch Beschichtungen und Ausbrenner sind ein großes Thema. Kunstpelz all over im Bereich der Mäntel in bunt und auf natürlich getrimmt, bleibt uns ebenso wenig erspart.

Die Styles für Herbst/Winter 2018/19:

Wie immer alles schon mal da gewesen!

Styles

Die Bundfaltenhose hofft nun schon die x-te Saison auf ein Comeback, andere Hosenformen sind die gerade geschnittene Marlene-Hosenform, Bootleg mit Bugfalte und die Karotte in 7/8tel. Jeans in allen Varianten bleiben uns erhalten, werden wie auch die Jeansjacken und konfektionierte Teile auf das heftigste mit Applikationen, Orden und Broschen, Maschen, Straß, Franserln und was weiß ich noch aufgepeppt – was einen lässig trashigen Look erzeugt und auch schon in den 80ern, die uns im H/W 2018/19 weiterhin im Nacken sitzen bleiben, en vogue war.

Kleine superenge Gilets könnten sich auch ein Plätzchen im Kleiderschrank erobern. Eng, weit, glatt, kurz, lang … alles ist nach wie vor da. Rüschen- und Spitzenblusen feiern nach 30/35 Jahren wieder eine kolossale Wiederauferstehung – ein „Traum“ zur Bundfaltenhose übrigens. Auch Kleider können auf Broschen und anderes Klimbim nicht verzichten, als Etui-Kleid oder im 50ies Stil, oben eng mit ausladendem Rock.

So das war jetzt mal ein kurzes Preview auf Herbst/Winter 2018/19 – aber jetzt hoffen wir doch lieber auf einen schönen, heißen Sommer, bevor wir uns damit wieder befassen. Zur Zeit wird übrigens schon eifrig an den Farben und Styles für Frühling/Sommer 2019 gearbeitet, ab Juni 2018 gibt es bereits diese Kollektionen zu ordern.

I think the fashion industry has gotten to a place where it is embarrassing. (Alek Wek – Modell)

Elvira Trevira

Elvira Trevira
Elvira Trevira

Fragen, Wünsche, Anregungen? Schreib mir: elvira.trevira@blog-mag.net

No Comments

Leave a reply

Instagram