Featured Posts

The winner is: Urban Decay!
Liebe LeserInnen, gleich zu Beginn: Ihr könnt gewinnen, und zwar Lippenstifte von Urban Decay – und wie es funktioniert findet ihr am Ende des Posts raus!
View Post
Fashion Trends A/W 16/17
View Post
Vienna Fashion Week – Favorites
Die Vienna Fashion Week hat wieder begonnen, und wir stellen euch hier ein paar unserer Favoriten vor. Seid ihr diese Woche auch bei einer der Shows beim Museumsquartier dabei?
View Post
To top
27 Mai

Café Goldegg, küss die Hand!

Ein Platz wo ich mich gerne aufhalte, nicht nur um meine liebe Freundin und Besitzerin des Cafès,  Jutta Scheuch zu besuchen, sondern auch den fantastisch eingerichteten Rauchsalon zu genießen.

Aber erst sollten wir auf die 106-jährige Geschichte des Kaffeehauses zurückblicken: Ursprünglich 1910 gegründet von der Kaffeesiederfamilie Dobner, verdankt es seinen Namen der Goldegg – Gasse, wo es Ecke Argentinierstraße liegt. In den 80er Jahren wurde es mit Feingefühl restauriert und 2008 von meiner lieben Jutta, die den guten Geschmack – und zwar in jeder Hinsicht – erfunden hat, übernommen.

Sie hat natürlich zuvor schon erkannt, welches Kleinod ihr da in die Hände gefallen ist und im Wesentlichen nix verändert. Die Wandvertäfelungen mit Intarsien, der Fischgrätparkett, die Kugelluster aus Messing, der Kanonenofen, natürlich auch die massiven Billardtische und vieles mehr ist geblieben wie es war.

Wo Jutta sich allerdings ausgetobt hat und ihre unglaubliche Kreativität voll zum Ausdruck kommt, ist der Rauchsalon (mein Lieblingszimmer und nicht nur weil man dort nach Herzenslust rauchen kann). Rechts an der Wand Teile von Kulissen, die einem Markart Gemälde nachgebildet sind – Möbel in einer Art von barocker Crazyness – die Wände sind in diesen strahlend gedeckten südamerikanischen Farben gehalten von Türkis bis Violett, links eine Bar – mit einem Blick aus dem Augenwinkel könnte man fast die Barfrau aus diesem  Gemälde von  Manet, Un Bar aux Folies-Bergères  erhaschen. Dem Gefühl, sich in einer Zeit – Raumkapsel zu befinden, und zwar irgendwo in einer feucht-heißen Bar in Buenos Aires in der Gigolos gelangweilte Damen zum Tanz führen, kann man sich beim besten Willen nicht entziehen!

Jutta hat es dennoch geschafft, den Fin-de-siècle in ihrem stilsicheren Händchen ins 21. Jahrhundert zu katapultieren – was sich auch in der Speisekarte widerspiegelt. Gute moderne Küche vom traditionellen Wiener Gerichten bis zur Ayurvedischen Küche.

Go and visit – have a taste!

Elvira Trevira

Irina Hofer im Café Goldegg:
Model: Irina Hofer
Fotos: Nikola Stojkovic
Weitere Fotos mit freundlicher Genehmigung des Café Goldegg
Anzeigebild: falter.at

Elvira Trevira
Elvira Trevira

Fragen, Wünsche, Anregungen? Schreib mir: elvira.trevira@blog-mag.net

2 Comments
  • denis

    great!!!!!

    3. Juni 2016 at 12:32 Antworten
  • Heidi

    wow!
    love your postings elvira!

    10. Juni 2016 at 13:23 Antworten

Leave a reply

Instagram