Featured Posts

The winner is: Urban Decay!
Liebe LeserInnen, gleich zu Beginn: Ihr könnt gewinnen, und zwar Lippenstifte von Urban Decay – und wie es funktioniert findet ihr am Ende des Posts raus!
View Post
Fashion Trends A/W 16/17
View Post
Vienna Fashion Week – Favorites
Die Vienna Fashion Week hat wieder begonnen, und wir stellen euch hier ein paar unserer Favoriten vor. Seid ihr diese Woche auch bei einer der Shows beim Museumsquartier dabei?
View Post
To top
24 Jun

Adieu, Jugendkultur

Sind Hipster die adoleszente Form der „Krocher“? Wohin sind die Popper verschwunden? Ist Vivienne Westwood der allerletzte Punk?

Wien: 80er Jahre – an Manches kann ich mich erinnern, an Vieles nicht, da hab ich wohl was richtig gemacht. Interessant waren die diversen Jugendströmungen – egal ob Mods, Punks, Popper, Gothics oder Ökos  (Vorväter aller Fructarier und Latzhosen-Träger = unerträglich unsexy). Rocker kultivierten einen ausgeprägten Hang zu metallischer Musik und als Harley-Ersatz gereichte eine Zündapp. Yuppies hakelten meist im mittleren Management eines Wiener Kleinbetriebes, wirkten aber durch übertriebenen Kokainkonsum immer „very busy“.

Jede dieser Gruppen hörte ihre eigene Musik, hatte ihren eigenen Kleidungsstil – grenzten sich somit individuell als Gleichgesinnte von der Masse und den anderen Strömungen ab. Die Punks kämpften emsig gegen das Establishment, indem sie in der Aegidigasse Häuser besetzten, die Provinz-Popper knatterten wagemutig am Wochenende auf ihren frisierten Vespas nach Wien und wurden beim Donnerbrunnen von den Mods verdroschen, die Gothics frönten ihrem Weltschmerz und gerieten donnerstags im U4 durch Robert Smiths nerviges Gejammer in noch tiefere Depris. Der gemeinsame Nenner: Sie standen für ihre Ideologie, demonstrierten und rebellierten lautstark.

Logischerweise verschwinden solche Strömungen irgendwann – nur ist leider nichts nachgekommen. Gilt eine Ansammlung Matcha-saufender Avocadoesser schon als Jugendbewegung? Was unterscheidet Mandel- und Sojamilchtrinker noch voneinander – ob abends Quinoa-Salat oder Chia-Samen-Pudding online bestellt wird?

Modetechnisch derselbe Bio-Acai-Brei. Die Wahl einer Sneaker-Marke sehe ich nicht als Nährboden für Veränderung und: Wieviele „Shades of Nude“ kann diese Jugend noch vertragen?

Elvira Trevira

Elvira Trevira
Elvira Trevira

Fragen, Wünsche, Anregungen? Schreib mir: elvira.trevira@blog-mag.net

No Comments

Leave a reply

Instagram